Samstag, 7. Juli 2012

Tanabata

Doppelt hält besser. Also bin ich gleich zweimal zum
Tanabata-Fest gegangen. Die Feier am Freitag war ein
bisschen kürzer. Samstag war ich den ganzen Tag beim
Tanabata am SFC. Typisch für dieses Fest ist, dass man
einen Wunsch auf einen Zettel schreibt der an einen
Bambuszweig gehängt wird (siehe oben). Ihr könnt
ja mal raten, was ich mir gewünscht habe.

 
Es gab Freitag und Samstag japanisches Bier.

 
Wikipedia sagt: "An diesem Tag treffen sich die zwei
Sterne Wega (Sternbild Leier) und Altair (Sternbild Adler)
am Himmel. Nach alter chinesischer Überlieferung
 stellen diese Sterne ein Liebespaar dar, das das ganze restliche
Jahr über durch die Milchstraße getrennt ist."
Das erklärt hoffentlich das Bild oben.

Das Deutsche Cafe. Dort gab es deutsches
Brot, Baumkuchen und Brezeln.

Risa und ich (im Yukata). Yukata wird
im Sommer anstelle eines Kimono getragen.

 

Und ganz zum Schluss noch Feuerwerk - Hanabi.
Weil es schon leicht zu regnen angefangen hatte,
haben sie eher angefangen. Deswegen ist es auf
dem Bild leider noch hell.

Kommentare:

Mutsch hat gesagt…

Schick siehst Du aus in dem Yukata...ist das Dein eigener ?
Hast du Dir die Haare gefärbt ?

KissMeGoodBye hat gesagt…

Nein, ist leider nicht meiner.

Ähm ... ich hatte die Haare schon lange NICHT mehr gefärbt. Färb die doch andauernd. Kann sein, dass die Farbe anders aussieht, weil die hier in Japan kein dunkles Rot haben (zumindest nicht in meiner Drogerie).

Mutsch hat gesagt…

Ja, ich meinte, in einer anderen Farbe gefärbt ....