Mittwoch, 18. Juli 2012

Namja-Town und Suisokukan

Mit (von links nach rechts) Kento, Tomotake und Maasa
in Namja-Town in Ikebukuro. Das ist eine Art kleiner
Themen-Park / Game-Center dessen Maskottchen die Katze
ist, die ihr auf dem Foto seht. In Japan gibt es für alles
ein Maskottchen.

Wir haben Okonomiyaki gegessen.
Das sieht so aus (Foto) und kann aus allen
Möglichen Zutaten bestehen. Hauptsächlich
Gemüse, vielleicht Käse, Tintenfisch oder
Fleisch (und so weiter).

Wenn irgendwo in meinem Gepäck noch
genug Platz wäre, hätte ich mir dieses Ei
mitgenommen. Was Besseres gibts doch nicht!

Der nächste Ausflug ging ins Aquarium,
nach Asakusa und zum Skytree. Auf dem Foto
oben sind (von links nach rechts) Risa, ich und
Akiko und im Hintergrund die Fischlein.

Später stieß noch Shu zu uns. Wir
sind durch Asakusa gelaufen (siehe
Blogg-Eintrag weiter hinten) und haben
ein bisschen Sightseeing gemacht.

Wir vier vor dem Tokio Skytree.











Kommentare:

Mutsch hat gesagt…

Die typische Handbewegung scheint auch nicht aus der Mode zu kommen....

KissMeGoodBye hat gesagt…