Dienstag, 3. April 2012

03.04.2012 Keio-Universität, SFC (Shonan Fujisawa Campus) - 9.37 Uhr

Es ist kälter in Japan als ich gedacht habe. Es wäre eine gute Idee gewesen, noch einen Pullover einzupacken. Um 10 Uhr habe ich einen Termin bei meinen Betreuern in Raum 410. Gestern ist mir aufgefallen, dass der SFC Campus aus mehr als einem Gebäude bestehen könnte. Daher habe ich mich gefragt, wie lange es wohl dauern wird, bis ich diesen ominösen Raum gefunden habe. Aber ich war gut. Ich habe sogar noch 20 Minuten Zeit bis ich dort sein muss.
Es ist ein bisschen Schade, dass ich keine Kamera dabei habe, weil der SFC wieder erwarten wunderschön ist. Ganz nebenbei, habe ich in Tokyo bisher mehr Bäume gesehen, als erwartet. Den SFC habe ich mir nach den Erzählungen eher von Feldern und Kühen umgeben vorgestellt. Es gibt hier viel Natur, aber Felder und Kühe habe ich bisher noch nicht gesehen. Dieser Kampus ist soweit weg von der Innenstadt und trotzdem ist er so groß wie eine eigene kleine Stadt. Ich habe eine Karte bekommen, auf der man mir das Gebäude zeigte, zu dem ich laufen soll. Übrigens fällt es auch gar nicht so sehr auf, dass ich fast 2 Stunden unterwegs bin, um zu diesem Kampus zu kommen. Viel auffälliger ist, dass ich nur circa 10 Minuten in diesen 2 Stunden saß. Es empfiehlt sich jedenfalls nicht gegen 7 Uhr früh durch die Innenstadt von Tokyo zu fahren. Ich hoffe, dass das die Rush-Hour war und ich auf meinem Rückweg in der Bahn wenigstens normal stehen kann. (Definition: Rush-Hour ist etwas, bei dem man in einer Bahn steht, sich nicht bewegen kann, vielleicht auch nicht atmen kann, sich nicht festhalten muss, weil man von circa 10  umstehenden Personen gestützt wird und hin und her geschaukelt wird. Sehr angenehm.) Damit hat sich wohl auch meine Hoffnung zerschlagen, dass ich in den 2 Stunden in der Bahn ein Buch oder einen Text lesen kann. Aus der Traum. Erwacht in der kalten Realität in Tokyo.
Um zum SFC zu fahren steigt man am besten in Shinjuku oder Ikebukuro in die Shonan Shinjuku Line und fährt mit ihr bis Totsuka. Dort steigt man in die Blue Line um. Die ist sehr leicht zu finden: Sie ist blau! Obwohl sie nur auf Japanisch ausgeschildert war, habe ich sie sofort erkannt. Von Totsuka fährt man bis Shonandai und sucht dort Ausgang B. Man läuft dann den jungen Leuten hinterher, die alle am SFC studieren und stellt sich in eine Schlage an deren Ende (circa 300 Meter entfernt) eine Bushaltestelle zu sein scheint. Wenn es die richtige Haltestelle war, an der man sich angestellt hat, kann man in den Bus einsteigen, der einen in 12 Minuten zur Keio-Universität fährt. Jetzt sitze ich hier am SFC im Gebäude 8 von über 20 und warte darauf, dass es 10 Uhr wird.

Keine Kommentare: