Dienstag, 3. April 2012

03.04.2012 Kawagoe, Gastfamilie - 16.17 Uhr

Eigentlich wollte ich heute noch irgendetwas machen: Bücher suchen, Handy kaufen, Nadine treffen. Aber im Moment scheint ein Taifun im Anmarsch zu sein. Ich schaue gerade aus dem Fenster und Wind und Regen werden von Minute zu Minute stärker. Wer möchte da schon freiwillig aus dem Haus gehen, wenn man doch auch darauf warten kann, dass es wieder sonnig und warm wird?

In der Zwischenzeit habe ich allerdings ein paar Dinge herausgefunden, über die ich kurz berichten möchte. Ich habe (vielleicht) herausgefunden, wie man ein Prepaid-Handy in Japan kauft. Erst dachte ich ja, dass man sich da wieder einen Scherz erlaubt hat. Ich habe zum Beispiel gehört und auch im Internet gelesen, dass man für ein Prepaid-Handy eine ARC (Alien Registration Card) benötigt, die man nur bekommt wenn man länger als drei Monate in Japan ist. Warum bekommt man denn für drei oder weniger Monate nur ein Handy mit Vertrag? Das kam mir so typisch Japanisch vor, dass ich es erstmal geglaubt habe. (Ist das jetzt traurig oder was ?) Aber (und wehe wenn nicht) ich habe außerdem gelesen, dass man bei Softbank (mein Held !) ein Prepaid-Handy mit dem deutschen Pass und einer japanischen Festnetznummer bekommt. Da bin ich erstmal fein raus. Ich werde euch dann berichten, ob es tatsächlich funktioniert hat, oder ob sich meine erste Annahme bestätigt und Japaner manchmal sehr viel sinnloses Zeug machen.

Heut Vormittag bin ich zum SFC gefahren und habe meinen Studentenausweis bekommen. Was ich noch nicht genau weiß ist, ob ich ihn auch an anderen (Mehrzahl von Campus) verwenden kann oder nicht. Eigentlich müsste es gehen, aber jeder, den ich heute etwas gefragt habe, hat mir Folgendes geantwortet: "Mmh ... vielleicht, da musst du noch mal an dem Campus soundso fragen." Egal worum es ging. Ich bekam immer die gleiche Antwort. Morgen werde ich zum Hiyoshi und/ oder Mita-Campus fahren, um herauszufinden, ob die Karte dort funktioniert und was ich tun muss wenn nicht. Auch auf meine Frage nach dem Internetzugang gab man mir nur das Passwort für das Zimmer 410 (Ein eigenes Zimmer mit einem eigenen Internetzugang. Das begreif ich auch nicht. EIN ZIMMER!). Für den restlichen SFC-Campus gäbe es ein anderes Passwort, das man aber gerade nicht wüsste. Für die anderen (Mehrzahl von Campus) gäbe es auch andere Passwörter, nach denen ich an dem entsprechenden Campus nochmal fragen müsse. Auch für das Passwort für den Internet-Zugang in der Bibliothek, solle ich mich noch einmal separat erkundigen. Ich weiß gar nicht, was da nun eigentlich passiert ist. Aber das macht nichts, ich habe die Karte und eine Ausrede warum ich heute nicht noch einmal vor die Tür treten werde: Taifun!

Kommentare:

Erik hat gesagt…

Plural von "der Campus" ist "die Campus/Campusse". Beides geht. ^^v

Das mit dem "Mhhh...vielleicht" kommt mir so arg bekannt vor. Frag einen Japaner etwas und erwarte nichts allzu Konkretes. xD

LG

Drea hat gesagt…

Es ist Campus mit "C"! Jedes "K" war wie ein Schlag in den Magen >_<.

Inhaltlich: Dass Japaner sinnloses Zeug machen ist unabhängig von der weiteren Entwicklung Deines Handyfalles schon bestätigt. Taifun ist bäh. Was ich mag ist dann der warme Sommerregen :).

KissMeGoodBye hat gesagt…

@Erik: Ich hab auch schon andere Pluralformen von Campus gesehen.

@Drea: Tut mir leid xDDD Wollte dich nicht verbal in den Magen "schlagen" .... pff, ein Reim! ^^

KissMeGoodBye hat gesagt…

@Drea: Das Wort "Kampus" ... ich weiß, dass es dämlich aussieht, hab ich aber vorher gegoogelt und Google hat es für "richtig" befunden.

Aber ich werds trotzdem ändern. Weils dämlich aussieht ^^*

Mutti hat gesagt…

Hallo Tina,
es ist immer wieder erstaunlich, wie Du Dich in der Millionenstadt Tokio orientieren kannst und zurechtfindest...ich bin beeindruckt.
Viel Erfolg beim Handy beschaffen und den anderen Anfangsschwierigkeiten..
Haben Deinen Gasteltern die Geschenke gefallen ?

Knutsch Mutsch

Drea hat gesagt…

Entschuldige den Besserwisser-Kommentar, aber:
http://www.duden.de/rechtschreibung/Campus

Wenn es mit "K" ginge, stünde es dort auch als Möglichkeit. Du kannst jedes Wort ergoogeln, weil auch oft genug falsch geschrieben wird ;).
Zum Beweis googelte ich "Schiffffahrt":
http://www.google.de/search?q=Schiffffahrt&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

XD

Andi K. hat gesagt…

Tja, da hast Du wohl jahrelang Japanisch zum Dudeldei gepaukt. Kulturell bedingt drücken sich die Eingeborenen um jede konkrete Aussage, weil sie ja Angst haben, ihr Gesicht zu verlieren. Es ist deswegen auch völlige Zeitverschwendung, sie nach dem Weg zu fragen; oder nach einem Handy. Oder nach der Schreibweise von Campus.
;o)